Inhalt - Warum Remanufacturing?

Nachhaltig handeln. Bestehendes Mobiliar wird nicht weggeworfen, um neues zu kaufen, sondern bleibt erhalten.

Geld sparen. Möbel in grosser Stückzahl zu sanieren und nochmals genauso lange weiterzunutzen, lohnt sich. Die Kosten können bis zu 40 % tiefer sein als bei einer Entsorgung und einem Neukauf gleichwertiger Produkte.

Mehrwert schaffen. Im Rahmen einer Überarbeitung können beispielsweise Stühle komfortabler gepolstert werden. Auch lassen sich neue Oberflächenmaterialien applizieren, die einfacher zu reinigen sind oder über andere vorteilhafte Eigenschaften verfügen. 

Authentizität bewahren. Architektur und Interieur sind ein Spiegelbild ihrer Zeit und tragen oft eine ganz spezielle Handschrift. Soll das Gesamtbild eines künstlerischen Entwurfs bewahrt bleiben, ist eine Sanierung der Einrichtung an Stelle einer Neuanschaffung die richtige Lösung.

Optik modernisieren. Eine Überarbeitung nach modernen Farbkonzepten frischt veraltet wirkendes Mobiliar wieder auf - zum Beispiel indem Holzteile in einer anderen Farbe neu lackiert und die Polsterbezüge durch zeitgemässe Designs ersetzt werden.

Sitzplatzkapazität behalten. Feuerpolizeiliche Vorschriften verlangen bei Neumöblierungen von Auditorien, Konzert- und Theatersälen oft eine Sitzplatzreduktion. Mit dem Erhalt des bestehenden Mobiliars kann dieser Verlust an Kapazität verhindert werden.

Risikofrei entscheiden. Eine Neuanschaffung birgt immer ein Risiko, da die Dauerhaftigkeit von neuen Möbeln schlecht eingeschätzt werden kann. Mit der Sanierung und Weiterverwendung von bewährtem Mobiliar werden Überraschungen vermieden. 

Liebgewonnenes erhalten. Oft möchte man sich aus persönlicher Verbundenheit nicht von den Gegenständen trennen, die einem über Jahre hinweg treue Begleiter waren und deren Wert man schätzt.