Inhalt - Referenzen: Renovation, Funktionstest, Pflegeservice

Evangelische Kirche, Steckborn, Schweiz

Evangelische Kirche, Steckborn, Schweiz

Evangelische Kirche, Steckborn, SchweizDie von 1766 bis 1768 erbaute Kirche von Steckborn wurde 2015 erst aussen und anschliessend innen umfassend restauriert und renoviert. Auch die in die Jahre gekommenen Kirchenbänke aus massivem Eichenholz sollten wieder in neuem Glanz erstrahlen. Girsberger demontierte alle zwanzig Kirchenbänke und transportierte sie ins Fertigungswerk nach Bützberg, wo sie während der achtmonatigen Innenrenovation eingelagert und vollständig überarbeitet wurden. Erst bohrten die Schreiner Löcher für die neuen Heizungsrohre und optimierten danach die Gesangsbuchhalter. Damit sich die Bücher besser in die Halter hineinschieben lassen, brachen sie deren scharfe Kanten. Dann wurden die sechs Meter langen Bänke sandgestrahlt, geschliffen und dreifach neu lackiert. Girsberger lieferte die neu hergerichteten Bänke pünktlich vor dem Abschlussfest der Renovationsarbeiten.

Pflegezentrum Tharad, Derendingen, Schweiz

Pflegezentrum Tharad, Derendingen, Schweiz

Pflegezentrum Tharad, Derendingen, SchweizDas Pflegezentrum Tharad mit über achtzig Zimmern, einer Demenzwohngruppe und einem öffentlichen Restaurant wurde jüngst saniert und um einen Neubau erweitert. Bei der Renovation wurden die Innenräume des bestehenden Teils in Farbe und Material dem neuen Gebäude angepasst. Die bestehenden Stühle passten nicht zum neuen Farbkonzept und wiesen darüber hinaus ramponierte Gestelle und durchgesessene Polster auf. Da es sich jedoch um qualitativ hochwertige Möbelstücke handelte, wurden sie von Girsberger überarbeitet und erneuert, statt sie zu ersetzen. Als Muster wurde zunächst ein Stuhl sandgestrahlt, dreifach lackiert und neu gepolstert. Das Ergebnis überzeugte, und so liess das Pflegezentrum insgesamt 277 Stühle sowie 34 Hochlehnsessel auf diese Weise sanieren. Während der Restaurierung stellte Girsberger Ersatzstühle zur Verfügung.

Restaurant Arcadia, Ittigen, Schweiz

Restaurant Arcadia, Ittigen, Schweiz

Restaurant Arcadia, Ittigen, SchweizDas Restaurant Arcadia im Talgut-Zentrum Ittigen bei Bern ist spezialisiert auf mediterrane Gerichte. Weil das Restaurant nicht nur Wert auf hohe kulinarische Genüsse legt, sondern auch auf ein gehobenes Ambiente, entschieden sich die Verantwortlichen für eine Auffrischung der in die Jahre gekommenen Horgenglarus-Stühle. Girsberger prüfte jeden Stuhl auf seine Stabilität und verleimte ihn wenn nötig neu. Anschliessend wurden insgesamt 82 Stuhlgestelle geschliffen und mit robustem Lack dreifach mattschwarz lackiert. Sämtliche Sitze wurden mit neuem Schaumstoff ausgestattet und mit hochwertigem Echtleder neu bezogen. Damit die Stühle für den Gast möglichst einfach zu handhaben sind, wurden sie zudem mit neuen Teflongleitern ausgestattet. 

Alters- und Pflegeheim Escale, La Chaux-de-Fonds, Schweiz

Alters- und Pflegeheim Escale, La Chaux-de-Fonds, Schweiz

Alters- und Pflegeheim Escale, La Chaux-de-Fonds, SchweizDas Alters- und Pflegeheim Escale mitten in La Chaux-de-Fonds bietet rund vierzig Senioren ein grosszügiges Zuhause. Treffpunkt und Zentrum des Hauses ist ein grosser Speisesaal, dessen Tische und Stühle vom intensiven Gebrauch gezeichnet waren. Der Lack auf den Holzgestellen war teilweise abgerieben, die Stuhl- und Tischbeine zierten Dellen und Kratzer. Die Polster waren zum einen durchgesessen, zum anderen wünschte sich die Heimleitung eine farbliche Neuerung. Nach der erfolgreichen Probesanierung eines Musterstuhls überarbeitete Girsberger innerhalb von vier Wochen über achtzig gepolsterte Stühle. Die Gestelle wurden sandgestrahlt, geschliffen und dreifach lackiert. Die Polsterspezialisten statteten Sitz- und Rückenbretter mit neuem Schaumstoff aus und bezogen sie mit desinfektionsmittelresistentem Kunstleder. Im Anschluss erfolgte die Erneuerung der Tischgestelle. Während der Bearbeitung stellte Girsberger Ersatzstühle und -tische zur Verfügung.

Konzerthalle Bad Salzuflen,
Deutschland

Architekten

SBP Architekten, Bad Salzuflen

Konzerthalle Bad Salzuflen, Deutschland

Architekten
SBP Architekten, Bad Salzuflen

Konzerthalle, Bad Salzuflen, Deutschland.  Die nordrhein-westfälische Stadt Bad Salzuflen hat ihre 1963 errichtete Konzerthalle einer kompletten Sanierung unterzogen. Das denkmalgeschützte Gebäude im Kurpark gilt als hervorragendes Beispiel der Bäderarchitektur der 1960er Jahre. Nachdem man sich aus ästhetischen und ökologischen Gründen gegen eine neue Bestuhlung entschieden hatte, galt es eine Möglichkeit für die Auffrischung der abgenützten Zuschauersitze zu finden. Girsberger konnte die notwendigen Kapazitäten und Kompetenzen anbieten: Innerhalb von zwei Monaten wurden in der Produktionsstätte von Girsberger in Endingen die alten Polster und Schaumstoffe entfernt, sortiert und entsorgt, neue Schaumteile auf die Schalen geklebt, Stoffe zugeschnitten und genäht und die Sitze neu gepolstert. Pünktlich zur Saisoneröffnung am 21. Mai 2010 folgten der Rücktransport und die Montage.

Tierpark-Restaurant Dählhölzli, Bern, Schweiz

Tierpark-Restaurant Dählhölzli, Bern, Schweiz

Tierpark-Restaurant Dählhölzli, Bern, SchweizDas Mobiliar im Restaurant des beliebten Tierparks Dählhölzli in Bern zeigte nach Jahren intensiver Nutzung starke Verschleisserscheinungen. Während die Stühle ihren Lebenszyklus überschritten hatten und irreparable Schäden aufwiesen, bot sich bei den Tischen aus massivem Buchenholz die Möglichkeit einer umfassenden Überarbeitung. In mehreren Etappen verleimten und sandstrahlten die Spezialisten von Girsberger die Zargengestelle neu und schliffen die Tischplatten maschinell ab. Anschliessend wurden die ursprünglich braun gebeizten Tische mit einem robusten, besonders UV-resistenten Lack behandelt. Die insgesamt 47 erneuerten Esstische samt Stammtisch stattete Girsberger sodann mit neuen, passenden Massivholzstühlen aus.

Volkshaus, Biel,
Schweiz

Volkshaus, Biel, Schweiz

Volkshaus, Biel, Schweiz. Das Volkshaus in Biel zählt zu den markantesten Bauwerken der Industriestadt am Jurasüdfuss und gilt als herausragende Leistung der Bieler Moderne. Im Rahmen einer grundlegenden Sanierung übernahm Girsberger die Wiederinstandsetzung der Bestuhlung im rund 400 Plätze fassenden grossen Saal. Dazu erneuerte das Remanufacturing-Team von Girsberger insgesamt 557 Stühle und half damit, dem Saal seine ursprüngliche Ausstrahlung und Identität zurückzugeben.

Parktheater Grenchen,
Schweiz

Architekt

Ernst Gisel und Giovanni Crivelli

Parktheater Grenchen, Schweiz

Architekt
Ernst Gisel und Giovanni Crivelli

Parktheater Genchen, Schweiz.  Der Zürcher Architekt Ernst Gisel erklärte 1955 bei der feierlichen Eröffnung des Parktheaters in Grenchen im Kanton Solothurn, dass sich in der Schweiz nichts Vergleichbares finden liesse. Mit dem Bau des Mehrzweckgebäudes, das auf eine über dreissigjährige Planungsgeschichte zurückblicken kann, hatten die Grenchner, laut Gisel, absolut neue Wege eingeschlagen. Im Jahr 2009 wurde das Parktheater als historisches Kulturdenkmal unter kantonalen Denkmalschutz gestellt. In enger Zusammenarbeit mit den kantonalen Denkmalschutzbehörden und der Baudirektion der Stadt Grenchen wurde das Gebäude einer sanften Renovation unterzogen. Dabei galt es auch, die 700 Holzstühle in insgesamt fünf Etappen zu renovieren und neu zu lackieren. Bei den Stühlen handelt es sich um den Designklassiker Moser 1-250 aus dem Jahr 1931 von Werner Max Moser. Die Stühle bestehen aus einem Sitzrahmen, Rücken und Füssen aus gebogenem Massivholz und wurden damals wie heute von der Möbelfabrik Horgenglarus in Glarus produziert. Gleichzeitig mit der Revision der Stühle durfte Girsberger achtzig neue, dazu passende Tische anfertigen und liefern.

Theater Basel, Schweiz

Architekten

Felix Schwarz, Rolf Gutmann und Frank Gloor

Theater Basel, Schweiz

Architekten
Felix Schwarz, Rolf Gutmann und Frank Gloor

Theater Basel, Schweiz.  Am 6. Oktober 1834 wurde das Theater Basel, damals noch unter dem Namen „Theater auf dem Blömlein“ eröffnet. Es kann auf eine lange, traditionsreiche Geschichte zurückblicken. Der heutige Theaterbau besteht seit 1975 und wurde während einer Bauphase von sechs Jahren errichtet. 2010 entschied sich das Hochbauamt der Stadt Basel für eine Instandsetzung der Bestuhlung der „Kleinen Bühne“. Innerhalb acht Wochen wurden insgesamt 458 Theaterstühle demontiert, mit neuem Kernleder bespannt, sämtliche Metallgestelle kontrolliert und die Klappsitzspannfedern ersetzt. Termingerecht wurden sämtliche Klappsitzstühle geliefert.
2010 wurde das Theater Basel zum zweiten Mal in der Kritikerumfrage der Zeitschrift „Opernwelt“ zum Opernhaus des Jahres gewählt.

Lilienberg Unternehmerforum, Ermatingen, Schweiz

Lilienberg Unternehmerforum, Ermatingen, Schweiz

Lilienberg Unternehmerforum, Ermatingen, Schweiz. Seit über 20 Jahren fördert die Stiftung Lilienberg Unternehmerforum mit vielfältigen Aktivitäten das Unternehmertum. Ohne den Veranstaltungsbetrieb zu unterbrechen, galt es in der stiftungseigenen Villa Lilienberg in Ermatingen 110 Stühle instand zu setzen. Girsberger führte die aufwendigen Arbeiten in drei Etappen von jeweils nur drei Wochen durch. In Bützberg wurden Sitzpolster demontiert und fachgerecht entsorgt, Stuhlgestelle, Massivholzteile und Oberflächen abgelaugt, geschliffen und neu lackiert, neue Sitz- und Rückenpolster angefertigt und mit Stoff bezogen sowie neue Gleiter mit Dämmelementen und Teflonauflagen montiert.

Kartause Ittingen,
Warth, Schweiz

Kartause Ittingen, Warth,
Schweiz

Kartause Ittingen, Warth, Schweiz. Nachdem das Gemäuer der Kartause Ittingen im letzten Viertel des 20. Jahrhunderts mit einer umfassenden Restauration vor dem Verfall gerettet wurde, ist sie mit ihrem Hotel und Restaurant heute ein beliebter Ort für Festlichkeiten und Seminare. Im Februar 2013 beauftragte die Hoteldirektion Girsberger mit der Wiederinstandsetzung der Bestuhlung des Bankettsaals im Kellergewölbe. Innerhalb von nur vier Wochen überarbeitete das Remanufacturing-Team die 130 Stühle komplett: Die rund 30-jährigen Dietiker-Modelle wurden abgelaugt, neu gebeizt und lackiert. Sitzfläche und Rückenlehne erhielten eine neue Polsterung und wurden mit einem Textilleder bezogen.

Hotel Bodenhaus, Splügen,
Schweiz

Hotel Bodenhaus, Splügen, Schweiz

Hotel Bodenhaus, Splügen, Schweiz. Inmitten einer prächtigen Bergwelt gelegen, gilt Splügen als eines der ältesten und authentischsten Passdörfer Graubündens. Die einstige Bedeutung Splügens als Zentrum des Passverkehrs ist bis heute spürbar. Auch das Hotel Bodenhaus ist Zeuge dieser Geschichte. Im Jahr 1722 wurde es als Unterkunft für Fuhrleute und Transportgüter errichtet. Dank umfassenden, sorgfältigen Renovationen hat das Haus in den letzten Jahren seinen ursprünglichen Charakter wieder gewonnen. Girsberger war mit der Überholung und Neupolsterung der Stühle an den Renovationen beteiligt.

Senioren-Appartements Egghölzli, Bern, Schweiz

Stiftung Senioren-Appartements Egghölzli Bern

Senioren-Appartements Egghölzli, Bern, Schweiz.  Als die Stühle im Speisesaal der Senioren-Appartements Egghölzli in Bern ersetzt werden sollten, schlug Girsberger vor, stattdessen das bestehende Mobiliar umfassend zu überholen. Zum Test stellte Girsberger zunächst zwei Exemplare instand. Als sowohl die Reaktionen darauf wie auch ein Kostenvergleich positiv ausfielen, wurden sämtliche 170 bestehenden Stühle ins Werk von Girsberger transportiert und dort auf Stabilität geprüft, teilweise neu verleimt, neu lackiert, gepolstert und bezogen. Auch die 10 Meter lange Sitzbank des Speisesaals erhielt ein neues Polster und einen neuen Bezug. Weil die Anzahl der bestehenden Stühle nicht mehr ausreichte, stellte Girsberger ausserdem nach deren Muster 20 neue Exemplare her.

Hotel Bären, Langenthal, Schweiz

Hotel Bären, Langenthal, Schweiz

Hotel Bären, Langenthal, Schweiz. Das Hotel Bären wurde 1766 im Zentrum von  Langenthal errichtet und ist seither ein Drehpunkt des städtischen Lebens. Einst trafen sich hier berühmte Persönlichkeiten wie Johann Heinrich Pestalozzi und Jeremias Gotthelf; heute ist das Hotel bei Geschäftsleuten, Ferienreisenden und Einheimischen gleichermassen beliebt. In mehreren Etappen wurde das Hotel Bären in den letzten Jahren von der Fassade über das Restaurant bis hin zu den Hotelzimmern umgebaut und modernisiert. Girsberger setzte die 24 Massivholztische der gemütlichen, stilvollen Gaststube instand: 23 Tische aus Esche wurden abgeschliffen, schwarz gebeizt und neu lackiert, während der Stammtisch aus Eiche seine Eigenfarbe behielt und lediglich geschliffen und lackiert wurde. Mit dem Modell Punto lieferte Girsberger darüber hinaus einen Teil der Stühle.