Inhalt - Referenzen: Innovative Sitzlösungen

Rabobank Helmond

Architekt 

Ben Kraan Arcitecten BNI, Bodegraven

Rabobank Helmond

Architekt
Ben Kraan Arcitecten BNI, Bodegraven

Fachhändler
Nico Berkers, Helmond

Produkte
Pablo, Pablo Modular, G 125, Giusto Alto, Andra 

Rabobank Helmond. Anlässlich der Sanierung der Rabobank Helmond wurde das Service- und Einrichtungskonzept erneuert. Bei der Modernisierung sollten nicht nur die Arbeitsplätze der Mitarbeiter zeitgemässer werden. Ziel war es vor allem auch, im Bereich des Entrées einen wohnlicheren und privateren Eindruck entstehen zu lassen, um Kunden in einer informelleren Atmosphäre zu empfangen. Die Umsetzung erfolgte in warmen Farbtönen mit einem Mischkonzept in der Möblierung für unterschiedliche Gesprächssituationen.

Eurofins Agroscience Services,
Niefern

Planer 

Christine Krautwasser, Gruppe Blau, Stuttgart

Eurofins Agroscience Services,
Niefern

Planer
Christine Krautwasser, Gruppe Blau, Stuttgart


Produkte
Reflex, Misura, Sway, Wandtheke, Bistrotische und Bänke, Pablo


Fotos
Bildwerk 89

Eurofins Agroscience Services, Niefern. Am deutschen Standort von Eurofins Scientific wurde neben dem bestehenden Gebäudekomplex ein Neubau errichtet. Das Unternehmen, eine international führende Labor-Gruppe, mit einem Angebot an Analyse-und Service-Leistungen für die Pharma-, Lebensmittel-, Umwelt-und Konsumgüterindustrie, richtete den Empfangs- und Bistrobereich im Erdgeschoss mit Möbeln von Girsberger ein.
Eine Besonderheit ist die Selbstversorgerkantine für Mitarbeiter, die in der Mittagspause auf eigenen Wunsch selbst für sich kochen. Dem kooperativen Miteinander und unterschiedlichsten Esssituationen kommt auch die Möblierung entgegen. So gibt es Einzeltische mit Stühlen für unterschiedliche Gruppengrößen, Bänke für grosse Gruppen und auch Lösungen an der Wand für diejenigen, die gerade keine Kommunikation wünschen.

Auf hochwertige Optik und Beanspruchbarkeit wurde besonderer Wert gelegt. Daher fiel die Entscheidung auf Möbel aus Massivholz, Edelstahl und Kunstleder. Die Farbgebung erfolgte in Anlehnung an die Firmenfarben Orange und Blau. Die naturbelassene Eiche unterstützt die warmen Komponenten und bildet einen ausreichenden Gegenpol zur Materialität des Gebäudes in Beton, Stahl und Glas.

Bundesverfassungsgericht, Karlsruhe, Deutschland

Architekt

Paul Baumgarten, Berlin

Bundesverfassungsgericht, Karlsruhe, Deutschland

Architekt
Paul Baumgarten, Berlin

Innenarchitekt
Staatliches Hochbauamt, Karlsruhe

Produkt
Modell 1600

Bundesverfassungsgericht, Karlsruhe, Deutschland. Das unter Denkmalschutz stehende Gebäude des Bundesverfassungsgerichts in Karlsruhe wurde zwischen 2011 und 2014 umfassend saniert und renoviert. Zu den Massnahmen im Innenausbau zählten die Erneuerung der Sanitäranlagen sowie der Austausch von Heizkörpern, Bodenbelägen und Möblierung. Das ursprüngliche Gebäudeensemble, am 6. Mai 1969 eingeweiht, hatte der Berliner Architekturprofessor Paul Baumgarten entworfen. Die Fassade des Gebäudes erscheint heute optisch unverändert, und auch im Foyer mit seinen Sitzgruppen konnten der originale Charakter und die Handschrift des Architekten bewahrt werden.

Adesso AG, Dortmund,
Deutschland

Architekt

KSP - Kemper Steiner & Partner GmbH, Bochum

Adessso AG, Dortmund, Deutschland

Architekt
KSP - Kemper Steiner & Partner GmbH, Bochum

Innenarchitekt
Raumkontor, Düsseldorf

Produkt
Yanos

Fotograf
Hans Jürgen Landes, Dortmund (www.landesfoto.de)

Adesso AG, Dortmund, Deutschland. Eine Mischung aus Büro, Wohnraum und
Bistro – dies war das Ziel des IT-Spezialisten Adesso bei der Gestaltung seines neuen Unternehmenssitzes in Dortmund. Entstanden sind Räumlichkeiten, die eine unver-wechselbare Identität ausstrahlen und die Firmenphilosophie – Agilität, Kreativität und
Innovation – wiedergeben. Während das Erdgeschoss als Kommunikationszone gestaltet wurde, setzten die vier Büroetagen die aktuellen Erkenntnisse der modernen Arbeits-platzforschung um. Die offenen Räume bieten flexible Strukturen, die die verschiedensten Arbeitsprozesse unterstützen und auf unkomplizierte Weise die Bildung neuer Teams ermöglichen. Die Mitarbeitenden schaffen sich hier ihre individuellen Arbeitsplätze – je nach Bedarf einmal offen und kommunikativ oder abgeschirmt und ruhig.

Hahn+Kolb, Ludwigsburg, Deutschland

Architekt

SHA Sigrid Hintersteininger Architects, Stuttgart

Hahn+Kolb, Ludwigsburg, Deutschland

Architekt
SHA Sigrid Hintersteininger Architects, Stuttgart

Einrichtungsplanung
WINI Büromöbel, Coppenbrügge

Produkt
Reflex

Hahn+Kolb, Ludwigsburg, Deutschland. Im September 2013 feierte Hahn+Kolb die offizielle Eröffnung seiner neuen Unternehmenszentrale in Ludwigsburg. Für den international tätigen Werkzeug-Dienstleister und Systemlieferanten, der seit 115 Jahren in Stuttgart ansässig gewesen war, begann damit ein neues Kapitel. Das moderne Vertriebs- und Logistikzentrum unterstreicht die hohen Qualitätsansprüche von Hahn+Kolb: Haushohe Glasfassaden, Dachfenster und ein Lichthof im Gebäudekern gewährleisten helle Arbeitsplätze sowie eine natürliche Belüftung sämtlicher Geschosse und schaffen damit optimale Arbeitsbedingungen für die Mitarbeiter.

Sparkasse Spree-Neisse, Cottbus, Deutschland

Architekt

Zimmermann + Partner Architekten BDA, Cottbus

Sparkasse Spree-Neisse, Cottbus, Deutschland

Architekt
Zimmermann + Partner Architekten BDA, Cottbus

Innenarchitekt
Dipl.-Ing. Hans-Jürgen Skowronek, Cottbus

Produkt
Diagon

Sparkasse Spree-Neiße, Cottbus, Deutschland. Die Sparkasse Spree-Neiße besteht seit über 180 Jahren und gehört heute zu den grössten Sparkassen des Landes Brandenburg. Um alle Abteilungen unter einem Dach zusammenschliessen zu können, erweiterte das Institut seine Hauptstelle in der Cottbuser Innenstadt. Die moderne Architektur des Neubaus fügt sich harmonisch in die historische Bausubstanz der angrenzenden Bürgerhäuser ein. Passend zum hohen Qualitätsanspruch der Sparkasse zeigt sich die Inneneinrichtung zurückhaltend und repräsentativ, setzt jedoch auf modernste Technik.

Josef Manner & Comp. AG, Wien, Österreich

Architekt

Markus Spiegelfeld, Wien

Josef Manner & Comp. AG, Wien, Österreich

Architekt
Markus Spiegelfeld, Wien

Innenarchitekt
Next Office, Wien

Produkte
Reflex, Connexion, Sway

Foto
Bernhard Schramm

Josef Manner & Comp. AG, Wien, Österreich. Die 1890 gegründete Josef Manner & Comp. AG ist als Spezialistin für Waffeln, Dragees und Schaumwaren die Nummer 1 am österreichischen Schnittenmarkt und die Nummer 3 am gesamten österreichischen Süsswarenmarkt. 2013 gab es für das österreichische Traditionsunternehmen einiges zu feiern: 115 Jahre Manner Schnitte, 100 Jahre Manner AG und die Einweihung des neuen Bürogebäudes. Die Errichtung des neuen Bürogebäudes ein Teil der Investitionsoffensive für den Produktionsstandort Wien Hernals, bei der für den Um- und Ausbau insgesamt 40 Millionen Euro investiert werden. Im nächsten Schritt werden die Produktionsflächen vergrößert und ein neues Logistikzentrum eingerichtet. Das neue, im Manner Rosa gehaltene Gebäude bietet Platz für ca. 100 Mitarbeiter, die sich über einen neuen Arbeitsplatz freuen können, der Tradition und Moderne wunderbar verbindet. Manner wird auch in Zukunft ausschließlich in Österreich produzieren und setzt mit diesem Ausbau des Wiener Standortes einen zukunftsweisenden Trend in der Stadtentwicklung.

Gabriele Liebl, Josef Manner & Comp. AG

ISDB Logistik GmbH, Friedrichshafen,
Deutschland

Architekt

DITTEL ARCHITEKTEN GmbH, Stuttgart

ISDB Logistik GmbH, Friedrichshafen, Deutschland

Architekt
DITTEL ARCHITEKTEN GmbH, Stuttgart

Produkt
Reflex

ISDB Logistik GmbH, Friedrichshafen, Deutschland. Pünktlich zum zehnjährigen Bestehen des Unternehmens begann die ISDB Logistik GmbH im Jahr 2011 mit den Bauarbeiten für ein neues, modernes Bürogebäude in Friedrichshafen.
„Dynamik, Klarheit, Tatkraft und der Weitblick zeichnen das Logistikunternehmen in Friedrichshafen am schönen Bodensee aus. Die Aussen- und Innenarchitektur wurde entsprechend diesem Profil vom Architekten Dittel ausgearbeitet. Wir haben vor allem Wert auf klare Linien und eine hochwertige Verarbeitung gesetzt. Ein Beispiel dafür ist die hochwertige Möblierung unseres Open-Workspace-Bereichs, die sich aus vom Architekten entworfenen funktionalen Möbeln und Girsberger Bürostühlen zusammensetzt. Gerne bestätigen wir unsere Zufriedenheit mit Girsberger Design und Qualität.“

Marijana Buspanovic, Geschäftsleitung, ISDB Logistik GmbH

Crédit Coopératif, Nanterre, Frankreich

Architekt

C.A.L.Q., Paris

Crédit Coopératif, Nanterre, Frankreich

Architekt
C.A.L.Q., Paris

Innenarchitekt
Majorelle, Paris

Produkte
Yanos, Reflex, Connexion, Leo, Jack

Crédit Coopératif, Nanterre, Frankreich. Die französische Bank "Crédit Coopératif" hat sich 2007 entschlossen, eine vollständige Renovierung seines Hauptsitzes in Nanterre vorzunehmen. Im Herbst 2012 konnten die 850 Angestellten in das 21’000mgroße Hochhaus und seine 13 Stockwerke, zwei davon im Untergeschoss, einziehen. Das Gebäude nun mit HQE Standard bietet den gesamten Mitarbeitern des Crédit Coopératif eine Arbeitsumgebung von hoher Qualität.

Institut National
de la Propriété Industrielle,
Courbevoie, Frankreich

Architekt

Bidard & Raissi, Paris

Institut National de la Propriété Industrielle, Courbevoie, Frankreich

Architekt
Bidard & Raissi, Paris

Innenarchitekt
Parallèl, Paris

Raumplaner
Génie des Lieux, Paris

Produkte
Reflex, Kyra, Yanos, Jack, Connexion, Corpo, Pepe

Institut National de la Propriété Industrielle, Courbevoie, Frankreich. Das „Institut National de la Propriété Industrielle“ hat beschlossen ihre Belegschaft, die bis anhin auf drei verschiedenen Standorten (Paris 8eme und Nanterre) verteilt waren, an einen einzigen Standort in Courbevoie zusammenzubringen. Die 600 Arbeitsstellen sowie die verschiedenen Empfangsbereiche für das Publikum wurden in einem ungewöhnlichen Gebäude installiert, das mit seinem Fachwerkbau aus Holz und seinen Glasfassaden Tradition und Modernität vereint. Im Herzen des Gebäudes mit positiver Energie-Bilanz befindet sich ein Atrium mit schönen Pflanzen.

eBay, Europarc Dreilinden, Deutschland

Planer

Tsunami-Axis, London, England

eBay, Europarc Dreilinden, Deutschland

Planer
Tsunami-Axis, London, England

Produkt
Sway

eBay, Europarc Dreilinden, Deutschland. Der Internetplattform-Betreiber eBay weiss um die Bedeutung von unkomplizierten Begegnungszonen in Büros. Spontane Ideen werden nämlich kaum aufgegriffen, wenn man sich in einen offiziellen Sitzungsraum zurückziehen muss, um sie zu vertiefen. Um den Austausch unter den Mitarbeitenden zu fördern, lädt im Europarc Dreilinden die Stehhilfe Sway an verschiedenen Orten zum kurzen Meeting ein. Zusätzlich verwenden die Angestellten Sway an ihren neuen höhenverstellbaren Arbeitstischen.

OZ, Antwerpen, Belgien

Architekt

Crossover Design Studio Pinkeye, Antwerpen

OZ, Antwerpen, Belgien

Architekt
Crossover Design Studio Pinkeye, Antwerpen

Produkte
Otto, Pepe

Fotograf
Arne Jennard

OZ, Antwerpen, Belgien. Im belgischen Antwerpen hat das Designstudio Pinkeye das neuste Dienstleistungszentrum von OZ gestaltet, einem unabhängigen, in Flandern tätigen Anbieter von Krankenversicherungen und Gesundheitsförderung. Die Niederlassung bietet eine breite Palette von Gesundheits- und Lifestyle-Angeboten. Diese wurden architektonisch vier Bereichen zugeordnet, die den Geschäftsfeldern des Unternehmens entsprechen. Zur einfacheren Orientierung ist jede Zone in einer anderen Farbe gehalten.

Grossratssaal, Chur, Schweiz

Architekt/Planer

Rudolf Fontana & Partner AG, Domat/Ems

Grossratssaal, Chur, Schweiz

Architekt/Planer
Rudolf Fontana & Partner AG, Domat/Ems

Kunde
Kanton Graubünden

Produkt
Jack

Grossratssaal, Chur, Schweiz. Das 1863 fertiggestellte Zeughaus von Chur beherbergt heute den Grossen Rat und das Theater der Stadt. Im Sommer 2012 wurde der historische Ratssaal umfassend renoviert und mit einer zeitgemässen Technik ausgestattet. Attraktion und Herzstück des Raums ist ein grossformatiges Wandbild von Alois Carigiet aus den Jahren 1958–1960, das die gesamte Breite des Raums einnimmt und dessen Wirkung durch die zurückhaltende neue Möblierung noch verstärkt wird.

Ernst & Young, Paris,
Frankreich

Innenarchitekt

Majorelle, Paris

Ernst & Young, Paris, Frankreich

Innenarchitekt
Majorelle, Paris

Produkte
Yanos, Connexion

Ernst & Young, Paris, Frankreich. Mit einer Höhe von 225 Metern ist der Wolkenkratzer Tour First im Pariser Geschäftsviertel La Défense das höchste Gebäude Frankreichs. Gleich 17 von insgesamt 50 Etagen hat die Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Ernst & Young angemietet. Auf 37 000 Quadratmetern sind hochmoderne Büroräume mit viel Glas, organischen Formen, leuchtenden Farben und natürlich einem atemberaubenden Blick über die Stadt Paris entstanden.

Alstom Transport, Paris, Frankreich

Innenarchitekt

AOS Studley, Paris

Alstom Transport, Paris, Frankreich

Innenarchitekt
AOS Studley, Paris

Produkte
Reflex, Connexion

Alstom Transport, Paris, Frankreich. Mit der Fertigstellung des neuen Campus ATagora im Pariser Vorort Saint-Ouen brachte Alstom Transport im Jahr 2009 alle Mitarbeiter des Grossraums Paris an einem einzigen Standort zusammen. Der Bürokomplex besteht aus drei unterschiedlichen Gebäuden, die auf insgesamt 60 000 Quadratmetern 2500 Arbeitsplätze bieten.

Hauptstelle Kreissparkasse Göppingen, Deutschland

Architekt

Auer + Weber + Assoziierte, Stuttgart

Hauptstelle Kreissparkasse Göppingen, Deutschland

Architekt
Auer + Weber + Assoziierte, Stuttgart

Objekteinrichtung
Scheurer & Lecher GbR, Ulm

Produkt
Reflex

Foto
karl huber fotodesign, Nagold

Gemeindeamt Julbach,
Österreich

Architekt

ARKADE ZT GmbH,
Haslach

Gemeindeamt Julbach, Österreich

Architekt
ARKADE ZT GmbH, Haslach

Objekteinrichtung
Kaar GmbH, Bad Leonfelden

Produkt
Connexion

Gemeindeamt Julbach, Österreich. Mitten im idyllischen Julbach, das mit rund 1600 Einwohnern im nördlichsten Teil Oberösterreichs liegt, entstand eine perfekte Symbiose zwischen Tradition und Moderne. Das neue Gemeindeamt bildet gemeinsam mit der benachbarten Kirche das Zentrum des Ortes. Neben den Amtsgeschäften wird das neu errichtete Gebäude für Veranstaltungen und Hochzeiten genutzt.

Callens & EMK, Waregem, Belgien

Architekt

Goedefroo & Goedefroo, Wielsbeke

Callens & EMK, Waregem, Belgien

Architekt
Goedefroo & Goedefroo, Wielsbeke

Produkt
Connexion

Unser Händler
Inofec

Callens & EMK, Waregem, Belgien. Das belgische Familienunternehmen Callens & EMK wurde 1967 gegründet und ist heute ein multidisziplinärer Partner für industrielle thermische Prozesse. Bei Waregem in Westflandern, unmittelbar neben der Schnellstrasse E17, taucht das Büro- und Produktionsgebäude der Firma Callens & EMK auf. Die Strasse steht für Bewegung, Geschwindigkeit und Lärm, bietet aber gleichzeitig eine Gelegenheit, die Wahrnehmung des Unternehmens durch die Vorbeifahrenden bewusst zu lenken. Für den Architekten bestand die Herausforderung darin, die Bewegung entlang der Strasse in der statischen Hülle des Gebäudes zu berücksichtigen. Das Haus bietet seinen Besuchern Schutz, Privatsphäre und Behaglichkeit. Für die Reisenden auf der Strasse verändert das Bauwerk beim Vorbeifahren seine Ansicht. Die Öffnungen in der Gebäudehülle aus Edelstahl erscheinen wie Kiemen, welche die Menschen im Innern des Gebäudes mit Sauerstoff versorgen.

Sparkasse Memmingen-Lindau-Mindelheim, Memmingen, Deutschland

Architekt

Auer + Weber + Assoziierte, Stuttgart / München

Sparkasse Memmingen-Lindau-Mindelheim, Memmingen, Deutschland

Architekt
Auer + Weber + Assoziierte, Stuttgart / München

Einrichtungsplanung
Congena GmbH, München

Objekteinrichter
BBM Büroorganisation Bucher Memmingen, Memmingen

Produkte
Reflex, Sway, Passage

Fotos
karl huber fotodesign, Nagold Roland Halbe Architekturfotografie, Stuttgart

EnergieSparkasse dank effizienter Haustechnik. Nach dem teilweisen Abriss und Neubau entspricht die Hauptstelle der Sparkasse in Memmingen nun wieder modernsten Standards. Ihre schlichte, klar gegliederte Fassade aus hellem Naturstein wirkt leicht und freundlich, grosse Glasflächen im Eingangsbereich laden zum Eintreten ein. Anlass für den Neubau waren neben einer effizienten energetischen Ausrichtung auch räumliche Aspekte. „Ziel war es,“ so Thomas Munding, Vorsitzender des Vorstands, „mit dem Neubau den Anforderungen an eine zukunftsorientierte und moderne Sparkasse gerecht zu werden“. Der Wunsch nach flexibler und ökonomischer Nutzung der Flächen stand dabei im Vordergrund.

UWS, Ulm, Deutschland

Architekten

Berthold Braunger, Marcus Wörtz, Kerstin Jucker

UWS, Ulm, Deutschland

Architekten
Berthold Braunger, Marcus Wörtz, Kerstin Jucker

Produkt
Reflex

Ulmer Wohnungs- und Siedlungs-Gesellschaft mbH, Ulm, Deutschland. Als kommunales Wohnungsunternehmen der Stadt Ulm sorgt die Gesellschaft seit Jahrzehnten dafür, dass Wohnen sicher und bezahlbar bleibt. Gesellschaftliche Entwicklungen werden aufgegriffen und neue, zeitgemässe Wohnformen entwickelt, die sich an den Ansprüchen und Bedürfnissen der Menschen orientieren. Teil des Wandels ist ein neu entstandenes Dienstleistungszentrum in der Neuen Strasse. Schlichte Linien und ein zurücknehmend dunkler Farbton kennzeichnen die Architektur des Hauses. In seinem Inneren zeigt das ambitionierte Gebäude viel Transparenz und Kundenorientierung und es ist Raum und Atmosphäre für eine hohe Dienstleistungsqualität rund um das Wohnen bei der UWS.  … das dezente Design der unterschiedlichen Sitzmöbel fügt sich harmonisch in das Gesamtkonzept unseres Neubaus ein … – Mitarbeiter und Kunden sind gleichermassen begeistert.

Repräsentatives Büroobjekt eines internationalen Unternehmens in Freiburg, Deutschland

Architekten

Herzog Wolz, Offenburg
Hetzel + Ortholf, Freiburg

Repräsentatives Büroobjekt eines internationalen Unternehmens in Freiburg, Deutschland

Architekten
Herzog Wolz, Offenburg
Hetzel + Ortholf, Freiburg

Objekteinrichtung
A+O Büroeinrichtungs GmbH, Lahr

Produkte
Reflex, Otto, Corpo, Permesso, Giusto, Giusto alto

ETDE, Paris, Frankreich

Archtitekt

Hubert Godet, Courbevoie

ETDE, Paris, Frankreich

Archtitekt
Hubert Godet, Courbevoie

Architektur- und Konstruktionsbüro
Studio’s, Paris

Produkte
Reflex, Connexion, Trilax, Girsberger 3000, Pixo

ETDE (Entreprise de Transport et de Distribution d’Electricité), Paris, Frankreich. Die ETDE wurde 1929 gegründet und ist heute als Tochterfirma von Bouygues Construction einer der grössten europäischen Anbieter im Bereich Energie. Das Unternehmen entwickelt, installiert, wartet und betreibt technische Infrastrukturen und bietet ein breites Spektrum massgeschneiderter Dienstleistungen. In Montigny-le-Bretonneux, in der Nähe von Paris, bezog die ETDE im Dezember 2010 das markante Gebäude „Australia“ mit einer metallicfarbenen Gitterfassade und insgesamt 652 Arbeitsplätzen.

Duale Hochschule Baden-Württemberg Stuttgart, Deutschland

Objekteinrichter

Büro Ambiente Ges. für Büroeinrichtung mbH, Stuttgart

Duale Hochschule Baden-Württemberg Stuttgart, Deutschland

Objekteinrichter
Büro Ambiente Ges. für Büroeinrichtung mbH, Stuttgart

Produkte
Giusto, Otto, Reflex, Square

Duale Hochschule Baden-Württemberg Stuttgart, Deutschland. „Mit dem Wandel von der Berufsakademie zur Dualen Hochschule Baden-Württemberg (DHBW) wurde an der Fakultät Wirtschaft das Zentrum für empirische Forschung (ZEF) gegründet. Das Zentrum ist Teil des CASE (Centre of Applied Sciences) der Fakultät Wirtschaft an der DHBW Stuttgart. Ziel des Forschungszentrums ist die Verbesserung der Lehre und die Unterstützung der Studierenden bei empirischen und apparativen Forschungsprojekten, z.B. im Rahmen von Projekt- oder Bachelorarbeiten. Darüber hinaus konzipiert und realisiert das ZEF in Zusammenarbeit mit Professoren der DH Stuttgart studentische Forschungsprojekte die Fachbezogen in Lehrveranstaltungen integriert werden. Das ZEF verwirklicht und unterstützt zudem kooperative Forschungsprojekte mit Unternehmen, Dualen Partnern und Verbänden. Diese Art der angewandten Forschung treibt die Zusammenarbeit von Hochschule und Unternehmen voran und erzeugt kollektive Lernprozesse.“ sagt Dr. Yvonne Zajontz, Leiterin Zentrum für empirische Forschung (ZEF).

Villa Voka, Kortrijk, Belgien

Architekt

Bureau Godderis Architecten (Kortrijk), Office Kersten Geers David Van Severen (Brussels)

Villa Voka, Kortrijk, Belgien

Architekt
Bureau Godderis Architecten (Kortrijk), Office Kersten Geers David Van Severen (Brussels)

Foto
Hilde Verbeke

Produkte
Reflex, Connexion

Voka – flämische Handels- und Industriekammer. Acht Voka-Handels- und Industriekammern bilden in Flandern zusammen mit dem flämischen Voka-Arbeitgeberverband die Voka Allianz – das grösste flämische Unternehmensnetzwerk. Diese Allianz vereinigt mehr als 16'000 Firmen aus allen Sektoren der flämischen Wirtschaft. In der Villa Voka in Kortrijk zieht die Handelskammer nun ihre verschiedenen Abteilungen zusammen. Auf rund 3000 Quadratmetern werden 70 Mitarbeiter beschäftigt. Das neue Gebäude besteht aus einem Betonskelett und grossen Flächen aus Glas in Aluminiumprofilen. Durch diese elegante Kombination entsteht ein beinahe transparenter Bau mit einer klaren konstruktiven Logik. Von aussen sieht der Betrachter durch die ganze Struktur hindurch. Auf der Südseite des Gebäudes wird das Sonnenlicht durch eine Stahlkonstruktion intelligent gefiltert, die das Gebäude wie filigraner Tüll umrahmt – eine Harmonie aus Transparenz und Zerbrechlichkeit.

Mars Drinks, Verden, Deutschland

Architekt

Seel Bobsin Partner, Hamburg

Mars Drinks, Verden, Deutschland

Architekt
Seel Bobsin Partner, Hamburg

Produkte
Reflex, Connexion

Mars Drinks, Verden, Deutschland. Mars Drinks, eine Tochterfirma der Unternehmensgruppe Mars Inc., produziert und vertreibt die Getränkeautomaten der Marken Flavia und Klix. Die deutsche Niederlassung befindet sich in Verden bei Bremen. Der nüchterne Zweckbau aus dem Jahr 2007 steht in starkem Kontrast zur auffälligen Gestaltung der Büros: Leuchtend blaue Wände und grosse rote Lampenschirme dominieren den Eingangsbereich, und durch die lamellenartigen Trennwände aus Holz fällt der Blick auf eine multifunktionale Lounge mit Möbeln, die eine Kombination aus raumgreifenden Stehleuchten, Tisch- und Bankanlagen darstellen und ebenfalls in kräftigem Rot gehalten sind. Sogar ein Feuerlöscher wirkt in dieser Umgebung wie ein bewusst geplantes Detail. Auch in den Besprechungszimmern dominieren kräftige Farben, verbunden mit länderbezogenen Naturfotos, die sich als Streifen über die gesamte Länge der Wände ziehen. Die Dreh- und Konferenzstühle von Girsberger passen gerade aufgrund ihrer Zurückhaltung und ihrer schlichten Eleganz in diese auffällige Umgebung.

HDI Gerling, Köln, Deutschland

Architekt

HPP Hentrich Petschnigg + Partner, Köln

HDI Gerling, Köln, Deutschland

Architekt
HPP Hentrich Petschnigg + Partner, Köln

Architekt HDI-Gerling
Dipl.-Ing. Ulrich Schützeichel

Objekteinrichtung
D&T GmbH, Engelskirchen

Auftraggeber
SK KölnBonn

Produkte
Barhocker Misura Alto, Stehtische

HDI Gerling, Köln, Deutschland. Innerhalb von nur vier Tagen hat die HDI-Gerling Lebensversicherungsgruppe im September 2009 rund 2.100 Arbeitsplätze in die Rheinpark-Metropole in Köln-Deutz verlagert. Weitere 750 Mitarbeiter der Kapitalanlagegesellschaft AmpegaGerling und der HDI-Gerling Sachversicherungsgruppe folgten kurze Zeit später. Der Umzug markierte den Abschluss der räumlichen Neuordnung der HDI-Gerling Leben-Gruppe, die im Jahr 2007 mit der Zusammenführung der Lebensversicherer von HDI, Gerling und Aspecta in Köln begonnen hatte. Die Rheinpark-Metropole gilt mit ihren 162.000 Quadratmetern Nutzfläche als größtes Bürogebäude Deutschlands. Sie wurde zwischen 2005 und 2009 in den denkmalgeschützten Außenmauern der ehemaligen Kölner Messehallen errichtet. Die Büros bieten eine einzigartige Mischung aus Tradition und Fortschritt in bester Kölner Lage. Die angemietete Fläche von HDI-Gerling, in der südlichen Hälfte des Komplexes, umfasst rund 68.000 Quadratmeter. Zweiter Hauptmieter neben HDI-Gerling ist RTL.

Columbia Twins, Hamburg, Deutschland

Architekt

Carsten Roth, Hamburg

Columbia Twins, Hamburg, Deutschland

Architekt
Carsten Roth, Hamburg

Innenarchitektin
Andrea Buhlert, abcs architektur, Hamburg

Produkte
Reflex, Connexion

Columbia Twins, Columbia Shipmanagement (Deutschland) GmbH, Hamburg, Deutschland. Ende 2009 wurden am Hamburger Hafen die „Columbia Twins“, zwei achtgeschossige Bürotürme der Schifffahrtsgesellschaft Columbia Shipmanagement, fertiggestellt. Der Neubau orientiert sich in der Höhe an den umgebenden alten Speichergebäuden und schliesst die letzte Baulücke am Altonaer Hafenrand. Dieser exklusiven Lage entspricht die hohe Qualität des Gebäudes mit seiner kupferfarbenen Edelstahlfassade. Die neuen Büros bieten den Angestellten einen atemberaubenden Überblick über den Hafen und die Schiffe, die Objekte ihres täglichen Wirkens. Mit der Lieferung von Bürodrehstühlen und Freischwingern sorgte Girsberger dabei für den nötigen Sitzkomfort.

Biketec, Huttwil, Schweiz


Architekt

Forum A, Herzogenbuchsee

Biketec, Huttwil, Schweiz

Architekt
Forum A, Herzogenbuchsee

Produkte
Reflex, Connexion, Girsberger 2900

Biketec, Huttwil, Schweiz. Das Elektro-Fahrrad „Flyer“ der Firma Biketec entspricht dem heutigen Bedürfnis nach umweltschonender Mobilität. Auch beim notwendig gewordenen Neubau seines Werks und seiner Büroräume wollte das Unternehmen das Prinzip der Nachhaltigkeit zum Ausdruck bringen. Das Gebäude erfüllt den Minergie-Standard und setzt auf eine hohe Qualität der Baumaterialien und der Einrichtung. Als Stuhllieferant erfüllte Girsberger auch individuelle Anliegen: „Ich war überrascht, wie flexibel Girsberger auf unsere speziellen Farbwünsche eingehen konnte“, sagt Kurt Schär, Geschäftsführer von Biketec.

Auszug aus der Liste unserer Grosskunden

Acıbadem Proje Yönetimi
Akbank
Alstom
AOK Bayern
Apple
Arçelik Dealers
AXA
Bouygues Challenger
BP
Duke University
EADS
Eidgenössische Technische Hochschule ETH
Ford
Garanti Bankasi
General Electric
Hospitality Purchasing
Hürriyet Group
Infineon
Johnston Health
Kantonsspital Genf
Logistik Zentrum Niedersachsen
L'Oréal
Mercedes Benz
Ministère de la Santé
Novartis
Oracle
Pepco
Pfizer
Philip Morris
PricewaterhouseCoopers
Radio France
SAP
Schweizerische Bundesbahnen SBB
Shell
Siemens
SMA Solar Technology AG
Société Générale
Swarovski
Targobank
Thomas Cook
World Health Organization WHO