Inhalt - Fertigungsprozess

G 125 – ein Drehstuhl aus der modernen Manufaktur Girsberger

Manus ist lateinisch und bedeutet Hand, facere heisst machen. Wer unser Werk in Bützberg besucht, kann eine moderne Manufaktur beobachten. Sie ist geprägt durch das wichtigste Werkzeug: Die Hände unserer Mitarbeiter. Aber auch der Einsatz modernster computergesteuerter Fertigungsanlagen ist selbstverständlich bei Girsberger.

Diese Mischung aus handwerklicher Arbeit und technologisch hoch entwickelter Industriefertigung ist speziell dem G 125 Drehstuhl anzusehen, bei dessen Herstellung einerseits handwerkliches Können und andererseits hochpräzise Maschinenfertigung notwendig sind. Darüber hinaus versetzt uns die

hohe Fertigungstiefe in unserem Werk in die Lage, fast alle Bauteile des G 125 im eigenen Haus herzustellen. Bis auf eine wichtige Ausnahme: Die Bugholzrohlinge beziehen wir von der K. Winkler AG in Felsenau (CH), einem ausgewiesenen Spezialisten für die traditionelle Bugholzbiegetechik, die nur noch von wenigen Betrieben beherrscht wird.

Bugholzverfahren. Die Rückenlehne des G 125 ist ein im Bugholzverfahren gebogenes Massivholzbrett (K. Winkler AG Holzbiegewerk, Felsenau CH).

Biegeprozess. Nach dem Dämpfen werden die Holzzuschnitte mithilfe einer Biegepresse und massgefertigter Negativformen gebogen.

  

Trocknungsprozess. Nach dem Biegen verbleiben die Holzzuschnitte 60 Minuten in der Form. bevor sie in einer Trocknungskammer 2-3 Wochen gelagert werden. 

Schweissen. Die Fussausleger des G 125 bestehen aus gefrästem Stahl und werden per Hand im WIG-Verfahren verschweisst. 

  

Fräsen. Die Bugholzteile für die Rückenlehnen werden auf einer 5-achsigen CNC-Oberfräse neuester Generation mit höchster Präzision bearbeitet.

  

Sägen. Überschüssiges Material der vorgefrästen Rohlinge wird mit der Bandsäge abgesägt.

  

Schleifen. Der Schliff der Flächen erfolgt manuell mit einer Schleiftrommel.

Kantenbruch. Die Kantenradien werden per Hand angebracht.

Beizen. Holzteile aus Esche werden vor dem Lackieren auf Wunsch gebeizt.

Montage. Montage und Endkontrolle erfolgen durch einen G 125 Spezialisten.