Inhalt - Design


„Die Idee eines modernen Holzdrehstuhls passt in besonderer Weise zum Unternehmen Girsberger, und sie ist für einen Designer natürlich eine schöne Herausforderung.“

Mathias Seiler

Woher kam die Idee zum G 125?
In einer Besprechung mit den Brüdern Michael und Jürg Girsberger fiel die Bemerkung, dass es seit Mitte der 1950er Jahre keine Drehstühle aus Massivholz mehr gibt. Wir dachten uns angesichts der Geschichte unseres Unternehmens sofort: Wer, wenn nicht Girsberger, sollte versuchen, einen zeitgemässen Stuhl in dieser Tradition zu entwerfen? 

Wie entstand der Stuhl?
Ich brauche ehrlich gesagt immer ziemlich lang für meine Entwürfe. Die entscheidende Herausforderung war, eine tragende Entwurfsidee zu finden.
Das ist immer so. Ohne eine

substanziell neue Idee bleibt jedes Stuhldesign belanglos. Beim G 125 war es die Idee des U-Bügels, welcher Sitz und Lehne trägt. Als diese Idee da war, war der Rest schnell entworfen. Aber natürlich hat es dann doch lange gedauert, bis wir mit allen Details zufrieden waren. 

Was waren die Herausforderungen dabei?
Besonderes Geschick erforderte der
U-Bügel, der zentral Sitz und Lehne trägt und daher hohe Belastungen ertragen muss. Nur mit einem speziellen Vergütungsstahl war es möglich, die Kräfte aufzunehmen und eine hohe Elastizität zu gewährleisten.

Was ist das Besondere am G 125?
Für mich ist der G 125 quasi ein Gegenentwurf zu den heutigen Drehstühlen, deren Funktionalität und Verstellmöglichkeiten laufend erweitert werden, die aber immer weniger unsere Sinne ansprechen. Und deshalb ist er meines Erachtens ein hervorragender Stuhl für zu Hause. Überall dort, wo man nicht den ganzen Tag arbeitet, aber schon einmal ein paar Stunden – wo man also die Drehstuhlfunktionalität haben möchte, aber auch ein schönes, wohnliches Möbel.

Grundidee. Zentrischer Stahlbügel trägt Sitz und Rückenlehne. (Renderings 2013)

Ursprüngliches Fusskonzept. Holzfussausleger mit Stahlarmierung - filigrane Bauweise dank tragender Stahlrippe.

Konzentrisches Design. Sitz und Rückenlehne haben in der Aufsicht scheinbar einen gemeinsamen Kreismittelpunkt im Zentrum des Drehkreuzes.

U-förmiger Sitz- und Lehnenträger. Ermöglicht als flexibler Torsionsstab komfortabel wippende Bewegungen von Sitz und Lehne.

Fusskonzept Holz. Viersternfuss - drehbar mit Gleitern.
Sichtbare Stahlarmierung mit markanter Verschraubung.

Fusskonzept Stahl. Fünfsternfuss - drehbar mit Rollen.
Stahlausleger aus Flachmaterial mit Rollenausschnitt.

Finale Gestaltung. Markteinführung November 2014.